LINUX Commands Grundlagen


Auf diesen Seiten geht es rund um die bash von Linux (machmal mit kurzen Hinweisen zur ksh).
Ich möchte dabei nicht die man-pages neu schreiben, sondern zu den Kommandos Beispiele geben.
Deshalb sind auch nicht immer alle Kommandooptionen und Parameter aufgeführt.

Syntax

Kommandos werden in der bash durch ein Newline oder ein Semikolon begrenzt.
Ein Newline wird durch die Taste  return erzeugt. 
Ein Semikolon wird verwendet, wenn mehrere Kommandos in eine Zeile geschrieben werden.
Kommandos werden von der bash in Einheiten zerlegt, die als token bezeichnet werden.
Diese Einheiten werden dann einer lexikalischen Analyse unterzogen.
Ein word ist ein token das aus einer beliebigen Anzahl Zeichen besteht.
Es ist von einen anderen word getrennt durch:
  • eine beliebige Anzahl Blanks, TABs oder ein Newline oder ein Semikolon
  • Einen der Operatoren | & ; || && ;; (( )) |& > >> >& >| < << <<- <& <> Der Operator kann unmittelbar auf das word folgen, er muß nicht durch Blank, TAB oder Newline abgegrenzt werden. Operatoren sind token. Die Bedeutung der Operatoren wird auf den nachfolgenden Seiten erläutert.

Comments

Die Shell erlaubt Kommentare. Sie werden duch ein  # eingeleitet und erstrecken sich
bis zum Ende der Zeile.
Ein Kommentar kann an jeder Stelle stehen an der auch ein Token stehen könnte.
Sollen mehrere Zeilen als Kommentar gelten, so ist jede durch ein # als Kommentar
zu erklären.
#!/bin/bash         Die Bash (Bourne-again-shell)ist die aktuelle Shell von Linux
Diese Zeile ist eine Sonderform und kein Kommentar. Als erste Zeile eines Script
wird hier die Shell angegeben, mit der das Script ausgeführt werden soll.
Dahinter sollte kein weiterer Text angegeben werden.
Andere Interpreter sind:
#!/bin/sh                  Die Bourne-Shell (Urshell)
#!/bin/csh                 Die C-Shell
#!/bin/ksh                 Die Korne-Shell

Special Character

Die nachfolgenden Zeichen haben spezielle Bedeutung,
  • wenn sie ihre literale Bedeutung haben sollen müssen die Zeichen quoted werden < > ( ) $ ` \ " ' Blank TAB Newline
  • bei Pattern -Verarbeitung. * ? [ ]
  • wenn sie am Beginn eines neuen word stehen # ~
    cd ~meier          # gehe ins Homeverzeichnis des Users meier
            
  • wenn sie bei der Zuweisung (assignment) verwendet werden. = [ ]
    x=${tab[i]}	 # [i]   ist der Index in die Tabelle xtab
    		 # Inhalt Tabellenelement der Variablen x 
    		 # zuweisen
    		 # Achtung: die empfangende Variable links vom 
    		 # Wertuweisungszeichen  =  wird ohne
    		 #  ein $ am Anfang geschrieben
    		 Siehe Tabellen 

Operatoren

Operatoren werden verwendet:
  • als Control Operator | & ; ( ) || && ;; (( )) |&
  • zur I/O-Umleitung > >> >& >| < << <<- <& <>
Operatoren können von Blanks,Tabs eingeschlossen werden, sie werden aber auch erkannt, wenn sie unmittelbar auf ein word folgen. Blanks sind nur erforderlich, wenn sich ansonsten ein anderer Sinn ergibt. ( ( ) ) # Erzwingung Reihenfolge (Blanks oder Tabs erforderlich) ohne Blanks ergibt (( )) # Arithmetischer Ausdruck


Wenn Sie  Sonderzeichen in normalen Texten vermeiden, können Sie kaum etwas falsch machen.