Subshell



Die ksh kann Scripts und Kommandos in einer Subshell durchführen.
Diese Subshell hat ein eigenes Environment.
*	Änderungen im Environment der Subshell haben keine Wirkung in der aufrufenden Shell
*	Funktionen werden nicht an die Subshell übergeben, es sei den sie  sind
	in der Environmentfile oder  mit typeset -fx  definiert

Die ksh erzeugt eine Subshell für:
*	Scripts die über ihren Namen oder ksh name aufgerufen werden

*	Command-Substitution    $(...)

*	Anweisungen  die durch  runde Klammern  zusammengefasst werden
	(cd   xy ; pwd; ls -l    ) ;  pwd

*	Pipes;   (jedes Element mit Ausnahme des letzten Elements wird in einer Subshell durchgeführt

*	Background-Prozesse

*	Co-Prozesse       ( .... )    |&

Für die Subshell können gemeinsam I/O-Umleitungen vorgenommen werden
	(      )   <   inp_file   > out_file




Die folgenden  Kommandos werden nicht in einer Subshell ausgeführt:

*	Dot-Scripts       . script

*	Built-in Commands

*	Functions


Performance:
  $(< file)     ist schneller als    $(cat file)    oder `cat file`