UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenfunk UBI

Welches Funkzeugnis wird wo benötigt?

Hier finden Sie einen Link zu Merkblatt zu den Zonen 1-4 der Wasserstraßen.
Wenn Sie also nur Seegebiete befahren auf denen der Seefunkdienst angeboten wird, benötigen Sie ein SRC bzw. LRC (je nach eingebauter Anlage), jedoch kein UBI-Zeugnis obwohl die Anlage dazu in der Lage wäre auch an diesem Dienst teilzunehmen.

Diese Seiten für das UBI sind als Ergänzung zum SRC gedacht, da für die Ergänzungsprüfung von SRC/ROC und LRC/GOC auf UBI nur ein verkürzter Fragebogen mit 10 Fragen pro Bogen vorgesehen ist. Allerdings werden diese Fragen aus dem Gesamtfragenbestand von 130 Fragen ausgesucht. Bei 8 richtigen Fragen gi.t die theoretische UBI-Ergänzungsprüfung als bestanden.
Ich biete Ihnen hier ein kostenlosen Trainer für das Selbststudium!
Schulungen z.B. für SRC werden von unterschiedlichen Anbietern als Tagesseminar z.B. 9:00 - 17:30 Uhr und dann von 17:30 - 18:00 Uhr für den UBI angeboten (suchen sie einfach mal bei google)
. Kosten ca 200,-- € + Prüfungsgebühr.

Diese Kurse können Ihnen aber nicht die Hauptaufgabe abnehmen:
Alle die Aufgaben müssen Sie allein bewältigen und dafür benötigen Sie kein teures Seminar.
Davon einmal abgesehen, dass ihr Instruktor in 30 Minuten kein 130 UBI-Fragen besprechen kann.

Bei mir können online lernen, wenn Sie Zeit haben (keine Kosten).

Falls Sie Mitglied in einem Segelverein sind, finden Sie evtl. den einen oder anderen Vereinskameraden mit denen Sie in geselliger Runde den gelernten Stoff überprüfen können





Die folgenden Seiten werden Sie bei der Prüfungsvorbereitung für das UBI unterstützen.

Diese Seiten sind noch im Aufbau.Ich teste i.d.R. mit Firefox und IE. Teilen Sie mir bitte mit, wenn es an der einen oder anderen Stelle mal klemmen sollte.
Sie können mir auch Anregungen für den weiteren Ausbau mitteilen.


Ich habe diese Seiten mit großer Sorgfalt erstellt.
Ich übernehme jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit sowie bei Problemen im Prüfungsfall!


Mit der Kommentarfunktion Können Sie mir Wünsche, Anregungen, Lob oder Kritik schreiben oder auch Prüfungssituationen schildern, die anderen helfen können. Bitte aber sachlich, Beschimpfungen werde ich entfernen!




Begriffe

Hier finden Sie Erläuterungen zu Begriffen, die bei der UBI-Prüfung eine Rolle spielen. Die Erläuterungen gegen i.d.R. über den abgefragten Inhalt hinaus. Es erscheint auch ein Hinweis auf die Fragenummer im offiziellen Prüfungskatalog.


Abfragetrainer UBI-Fragen

Die Fragebögen entsprechen in der Reihenfolge der Anlage 2a

Inkrafttreten der Fragenkataloge für SRC, LRC und UBI
Verkehrsblatt Nummer 4 - 2011, Seite 180: Der Termin für die Inkraftsetzung wird geändert vom 01.04.2011 auf den 01.10.2011
Siehe : http://www.elwis.de/Freizeitschifffahrt/hinweise-sprechfunk-funkzeugnisse/index.html

Das müssen sie können.

Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift für den Austausch von Informationen, die sich auf den
Schutz menschlichen Lebens auf See beziehen, sind Voraussetzung.

  1. Aufnahme von Not-, Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen unter Anwendung des
    internationalen phonetischen Alphabets
  2. Abgabe von Not-, Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen in deutscher Sprache unter Anwendung des
    internationalen phonetischen Alphabets und der allgemein gebräuchlichen Abkürzungen und Redewendungen.
  3. schriftliche Beantwortung eines Fragebogens mit 22 Fragen. Bearbeitungszeit 60 Minuten
  4. praktische Bedienung und Verkehrsabwicklung an zwei miteinander kommunizierenden
    Ultrakurzwellen Funkanlagen
    in englischer Sprache



Die Prüfung wird auf ICOM Anlagen abgelegt. Es ist sicherlich sinnvoll , wenn Sie sich die Bedienungsanleitung als .pdf auf ihrem, heimischen Rechner laden und evtl. ausdrucken.
Sie bekommen für alle ICOM-Anlagen die Bedienungsanweisungen unter diesem Links:





elwis

http://www.elwis.de/Schifffahrtsrecht/Binnenschifffahrtsrecht/BinSchStrO/index.html
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO), (auf Seite 2 bis 8 finden sie z.B. Tatbeständer für Ordnungwidrigkeiten)
http://www.elwis.de/Schifffahrtsrecht/ZSUK/Schiffsuntersuchung/index.htmlSchiffuntersuchungspflicht

Zentralkommission für die Rheinschifffahrt

http://ccr-zkr.org/ Webseite Zentralkommission für die Rheinschifffahrt
http://ccr-zkr.org/13020500-de.html Downloadseite ZKR
Hier finden Sie die nachfolgenden Verordnungen in der aktuellesten Fassung.



Publikationen bmvit

http://www.fvt.wsv.de/handbuch/index.html hier finden Sie mehrere Downloadlinks

Publikationen WSV (Merkblätter)

www.fvt.wsv.de/ubi/ubi_merkblatt_zonen_1_4.pdfBundeswasserstrassen grafisch
www.fvt.wsv.de/ubi/ubi_merkblatt_zonen_1_4.pdf